KIGA-Kids

KIGA-Kids: Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche in Neuburg

WANN SOLL MEIN KIND ZUM KIEFERORTHOPÄDEN?

Der erste Besuch beim Kieferorthopäden ist bereits im späten Kindergartenalter zu empfehlen. Spätestens jedoch nach dem Zahnwechsel im Bereich der Front-/Schneidezähne, also mit ca. 7 bis 8 Jahren, sollten Kinder zum Kieferorthopäden gehen, um den Grundstein für ein gesundes Gebiss zu legen.

UNSER VORSORGE CHECK FÜR KIGA-KIDS!

Schon ab einem Alter von ca. 3 – 5 Jahren erkennen wir bereits, ob zukünftiger Behandlungsbedarf bei Ihrem Kind besteht oder nicht. Während bei Kleinkindern die gesunde Entwicklung und Pflege der Milchzähne im Vordergrund steht, liegt der Fokus bei Grundschulkindern nicht nur auf der Pflege sondern auch auf dem Zahnwechsel und vor allem auf der gesunden Stellung des Kiefers.

Unsere Vorsorge schließt auch so manche „schlechte“ Angewohnheiten („Habits“) wie Daumenlutschen, Wangenkauen oder Zungenpressen ein, die Zahn- und Kieferfehlstellungen beeinflussen oder sogar verursachen können. Durch Nuckeln am Daumen kann ein sog. „lutschoffener Biss“ entstehen - eine Lücke im Bereich der Schneidezähne. Durch Wangen- oder Lippenbeissen kann ein „seitlich offener Biss“ entstehen.

Man kann bei Kindern mit einer schlecht funktionierenden Nasenatmung oftmals einen Schmalkiefer, bei Kindern mit „falscher“ Zungenfunktion einen offenen Biss oder bei einem zu früh verloren gegangenen Zahn einen Engstand beobachten. Hier erreichen wir bereits in einem frühen Alter im Rahmen einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit Hals-, Nasen- und Ohrenspezialisten oder Logopäden und Ergotherapeuten oftmals mit einfachen Maßnahmen eine sehr viel bessere Weiterentwicklung des Gebisses.

Immer wieder sprechen uns Eltern auch auf Zähneknirschen an. Dieses muss, sofern Ihr Kind noch die Milchzähne hat, nicht behandelt werden. Da sich Kiefer und Kaumuskeln nicht immer genau gleich entwickeln und wachsen, werden dadurch störende Ecken auf natürliche Weise ganz einfach abgeschmirgelt. Wir besprechen und überprüfen dies aber auch gerne mit Ihnen und Ihrem Kind beim Vorsorge-Check.

ANGST VORM ERSTEN BESUCH BEIM KIEFERORTHOPÄDEN?

Wir wissen, dass der erste Besuch beim Kieferorthopäden vor allem bei noch kleinen Patienten Unwohlsein oder gar Ängste auslösen kann. Daher führen wir jedes Kind mit viel Zeit, behutsam und spielerisch an die erste Untersuchung heran. Wir nehmen die Ängste unserer kleinen Patienten ernst und möchten gemeinsam mit den Eltern einen positiven Grundstein für weitere Besuche bei uns legen!

WIE LANGE DAUERT DIE KIEFERORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNG?

Die Behandlungsdauer ist von Patient zu Patient unterschiedlich, und von der variablen Dauer des Zahnwechsels sowie der Schwere der Zahn- und Kieferfehlstellung abhängig.

WIE KÖNNEN ELTERN DIE BEHANDLUNG SINNVOLL UNTERSTÜTZEN?

Während der kieferorthopädischen Behandlung ist es sehr wichtig auf die Mundhygiene sowie regelmäßige Prophylaxebehandlungen und Kontrollbesuche beim Zahnarzt zu achten! Die Zähne müssen bereits vor der kieferorthopädischen Therapie gesund sein, damit sie es auch während der Behandlung bleiben können. Diese Punkte und eine gesunde Ernährung runden eine sinnvolle Unterstützung Ihre Kindes optimal ab.

WARUM IST EINE KIEFERORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNG EMPFEHLENSWERT?

Ein schönes Lächeln mit geraden Zähnen trägt zu einem positiven Gesamteindruck bei und ist wichtig für das eigene Wohlbefinden. Ästhetik spielt heute im Privat- und auch im Berufsleben eine große Rolle und ist wichtig für das Selbstbewusstsein.

Aber auch ganzheitlich betrachtet ist eine kieferorthopädische Behandlung sinnvoll: Zähne, Kiefergelenke und Muskulatur bilden einen Regelkreis und sind mit anderen Körperteilen verbunden. Die Kiefergelenke zum Beispiel mit der Wirbelsäule. Daher wirkt sich die Behandlung einer Zahn- oder Kieferfehlstellung meist auch positiv auf andere Bereiche aus. So können zum Beispiel Aussprache, Kopf- und Körperhaltung verbessert und dadurch Schmerzen im Rücken-, Kopf- oder Nackenbereich gelindert werden.

Zudem sind gerade angeordnete Zähne wesentlich einfacher zu reinigen. So wird Karies, Zahnfleischentzündungen und auch Kiefergelenkserkrankungen vorgebeugt, und auch eine gute Vorsorge / Basis für eine langfristige Mund- und auch allgemeine Gesundheit geschaffen.

Zahnspange SOS

Sollten Probleme mit Ihrer Zahnspange auftreten, haben wir hier einige hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

Ein perfektes Lächeln

Ein schönes, „gerades“ Lächeln ist in jedem Alter möglich - für eine kieferorthopädische Behandlung ist man nie zu alt!

KIGA Kids

Im späten Kindergartenalter und spätestens nach dem Zahnwechsel ist der erste Besuch beim Kieferorthopäden zu empfehlen.

Unsere Ärzte

In unserer Kieferorthopädie-Praxis in Neuburg sind fachliches Niveau und ausgezeichnete Qualität unsere Stärken.

So finden Sie uns

Geben Sie hier einfach Ihre Adresse ein, und wir sagen Ihnen wo und wie sie unsere kieferorthopädische Praxis, in der Rosenstraße in Neuburg, am einfachsten erreichen: